Geomantie BaYern
Radiaesthesie- & Geomantieschule

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Anmeldung
Die Anmeldung kann schriftlich (E-Mail) oder telefonisch erfolgen. Sie gilt in jedem Fall als verbindlich und wird von uns bestätigt. Die Reservierung des Seminarplatzes erfolgt nach Eingang der Anmeldungen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Sie werden benachrichtigt, wenn Ihre Anmeldung nicht mehr berücksichtigt werden kann oder auf der Nachrückliste steht.

Den Seminarablauf, die Wegbeschreibung sowie die Rechnung erhalten Sie etwa 3 bis 6 Wochen vor Seminarbeginn zugesendet. Bitte überweisen Sie die Gebühren nach Erhalt der Rechnung auf das dort genannte Konto.

Widerrufsgarantie
Sie können die Anmeldung bis 14 Tage vor Kursbeginn kostenfrei widerrufen. Der Widerruf hat schriftlich zu erfolgen. Nach Ablauf dieser Frist ist kein Widerruf mehr möglich.

Rücktritt
Sollten Sie nicht teilnehmen können, benachrichtigen Sie uns bitte umgehend. Bis 14 Tage vor Seminarbeginn entstehen Ihnen keine Kosten. Bereits bezahlte Gebühren werden zurückerstattet.

Erfolgt die Abmeldung, gleich welcher Ursache, später, aber noch bis 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn werden 30 % der Veranstaltungsgebühr berechnet. Bereits bezahlte Gebühren werden anteilig zurückerstattet. Ab dem dritten Tag vor Kursbeginn, sowie bei Nichterscheinen oder Abbruch der Veranstaltung durch den Teilnehmer, ist die volle Gebühr zu bezahlen.

Besondere Bedingungen für Videokurse:
Bei Videokursen und Kursen die teilweise per Video erfolgen gelten abweichende Bestimmungen. Mit Erhalt der Zugangsinformationen (Nutzername und Passwort) und der Freischaltung des vollen Leistungsumfanges erklärt der Anbieter die Annahme des Angebotes des Vertragspartners. Der Kurs gilt somit als durch den Teilnehmer begonnen.

Ab diesem Zeitpunkt ist ein kostenfreier Rücktritt vom Kurs nicht mehr möglich. Die volle Kursgebühr ist auch dann fällig, wenn der Kursteilnehmer am Praxisteil, gleich welcher Ursache, nicht teilnehmen kann. Ersatzweise kann der Teilnehmer dann kostenfrei am Praxisteil eines identischen Kurses zu einem späteren Termin teilnehmen.

Zugang zu den Video Kursen und Pflichten des Vertragspartners
Der Zugang zu den Videokursen erfolgt passwortgeschützt unter Verwendung der dem Vertragspartner zugeteilten Zugangsinformationen. Der Vertragspartner ist verpflichtet seine Zugangsinformationen geheim zu halten sowie die unberechtigte Nutzung der Videokurse durch Dritte zu verhindern. Für einen von ihm zu vertretenden Missbrauch haftet der Vertragspartner.
Die Zugangsinformationen sind nur für einen Nutzer gültig. Bei Missbrauch ist der Anbieter berechtigt, den Zugang des Vertragspartners zu sperren.

Nutzungsrechte und Nutzungsdauer von Videokursen
Der Vertragspartner erhält das einfache und auf Dritte nicht übertragbare Recht zur Teilnahme an dem von ihm bestellten Videokurs, beziehungsweise an den von ihm abonnierten Videokursen. Alle Videokurse des Anbieters sind urheberrechtlich geschützt und ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Jede darüber hinausgehende Nutzung ist untersagt. Dazu gehören insbesondere die unerlaubte Vervielfältigung, öffentliche Vorführung, Versendung oder sonstige gewerbliche Nutzung.

Bei unbefugter Nutzung der Videokurse behält sich der Anbieter vor Schadensersatz geltend zu machen. Die Geltendmachung dieses Schadensersatzanspruches lässt alle weiteren Rechte des Anbieters unberührt.

Die Nutzung der abonnierten Videokurse ist zeitlich auf 12 Wochen begrenzt. Bei Kursen mit Praxisteil, wie zum Beispiel dem Anfängerkurs Rutengehen, endet die Nutzungsdauer 14 Tage nach Beendigung des Praxisteils.

Änderungen und Absage einer Veranstaltung
Änderungen, auch kurzfristige, bleiben vorbehalten und werden den Teilnehmern unverzüglich mitgeteilt. Bei Absage einer Veranstaltung durch den Veranstalter werden bereits bezahlte Gebühren zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

Haftung
Jede/r Teilnehmer/-in nimmt eigenverantwortlich an der Veranstaltung teil. Schadensersatzansprüche im Zusammenhang mit der Teilnahme an Seminaren können nicht geltend gemacht werden.

Jedwede Haftung des Veranstalters, auch für Schäden an Gesundheit und Eigentum, sind ausgeschlossen. Dies bezieht sich auch auf private Fahrgemeinschaften während der Veranstaltung. Beförderungen sind grundsätzlich nicht Teil der Veranstaltungsleistung.

Für die Richtigkeit der in den Veranstaltungen vermittelten Inhalte und Empfehlungen kann, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Gewähr übernommen werden. Keinesfalls lassen sich daraus Ansprüche gegenüber dem Veranstalter oder Referenten/-in ableiten. Mit Ihrer Anmeldung bzw. Teilnahme erkennen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

Urheberschutz
Die im Rahmen der jeweiligen Veranstaltung ausgehändigten Unterlagen sind für die alleinige Nutzung durch den jeweiligen Teilnehmer bestimmt. Eine Weitergabe oder Veröffentlichung über den persönlichen Gebrauch des Teilnehmers hinaus ist nur mit schriftlicher Zustimmung des Veranstalters bzw. Verfassers gestattet.

Salvatorische Klausel
Die eventuelle Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen lässt die übrigen Vereinbarungen unberührt.